Wir gratulieren zur bestandenen Prüfung



Elf Schüler bestanden den Hauptschulabschluss an der Kerpenschule Uchtelfangen

" Die mit dem Hauptschulabschluss ausgestatteten Absolventen werden optimistisch in die Zukunft blicken und mit ihren Zeugnissen eine sehr gute berufliche Perspektive haben". Mit diesen Worten kommentierte Schulleiter Wolf Schwingel die Aktion Hauptschulabschluss an der Sonderschule L Uchtelfangen. Unsere 10.Klasse nach bestandenem Hauptschulabschluss Mit Beginn des Schuljahres 2003/04 wurde die Kerpenschule Illingen in den "Schulversuch zur Einführung eines freiwilligen zehnten Schuljahres zum Erwerb des Hauptschulabschlusses an Sonderschulen L", wie dies schulamtlich heißt, aufgenommen. Bereits in der achten Klasse erfolgte eine leistungsorientierte Auswahl der Schülerinnen und Schüler. In den Klassen 8 und 9 wurden sie auf den Besuch der freiwilligen 10. Klasse vorbereitet. Sowohl Schulleiter W. Schwingel als auch sein Stellvertreter L. Ries begrüßen die Initiative der zur Zeit politisch Verantwortlichen , an Sonderschulen L den Hauptschulabschluss zu ermöglichen. Auf diese Weise könne man die immer größer werdende Zahl von Kindern aus der ERS über den Umweg einer Schulzeitverlängerung zu einem qualifizierten Abschluss führen. Von besonderer Wichtigkeit sei auch, dass dies in der Stammschule geschehe, d. h. im gewohnten pädagogischen Umfeld , da dieses in hohem Maße zur Lernmotivation der Schüler/innen betrage. Eine starke Affinität zum Lernort und den vertrauten Lehrpersonen habe die Arbeitshaltung der Kinder sehr positiv beeinflusst. "Mit Begeisterung waren alle bei der Sache , arbeiteten im Unterricht fleißig und diszipliniert mit und, wie man ja sieht , auch erfolgreich", erklärte ihr Klassenlehrer Günther Jungblut. Einige der Absolventen haben bereits ihren Lehrvertrag in der Tasche. "Die Aktion Hauptschulabschluss wird an der Kerpenschule Uchtelfangen eine ständige Einrichtung werden", erklärte der stellvertretende Schulleiter L. Ries .Für das Schuljahr 2004/05 ist bereits eine Hauptschulklasse mit 13 Teilnehmern gebildet. Für die Schule bedeutet dies , dass an sie neue Anforderungen gestellt werden, die ein hohes Maß an zusätzlichem pädagogischem Engagement aller Beteiligten , verlangen. Die Kerpenschule hat sich dieser neuen Herausforderung gestellt und damit ihr Angebot an Fördermaßnahmen für Schüler/innen mit Lernschwierigkeiten um einen wichtigen Bereich erweitert.

zurück Home